Vampire The Masquerade

Das Forum zur Rollenspielgruppe
 
StartseiteAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Adina Winters

Nach unten 
AutorNachricht
Miranda Ellen

avatar

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 08.07.18

BeitragThema: Adina Winters   So Aug 12, 2018 4:05 am



Adina Winters

Alter: 34 Jahre
Aussehen: dunkelbraune, aktuell schulterlange Haare, braune Augen, schlank, ca. 1,70 m groß

Kurzbio:
Adina ist in Israel geboren und aufgewachsen. Ihr Vater, Theologieprofessor in Tel-Aviv, hatte sich für seine Tochter eine Karriere mit Prestige erhofft, doch ihr Traum von Ruhm und Reichtum zog sie in die USA, in die sie mit 20 Jahren entgegen den Wünschen ihrer Eltern migrierte. Ihre Entscheidung führte zu einem Zerwürfnis mit ihrem Vater, dessen Willen sie sich keinesfalls beugen wollte, und der der Ansicht war, dass sie schon nach kurzer Zeit von ihrem albernen Traum ablassen und zurück nach Hause kriechen würde.

In den Staaten angekommen, zog sie zunächst zu ihrem Onkel nach Chicago, der dort im israelischen Konsulat arbeitete und seine Beziehungen hatte spielen lassen, um Adina die Auswanderung zu ermöglichen. In Chicago verweilte sie jedoch nicht lange, da sie in Hollywood den amerikanischen Traum leben und Schauspielerin werden wollte.

In L.A. arbeitete sie zunächst als Kellnerin, um über die Runden zu kommen, während sie sich an Wochenenden in das Nachtleben von L.A. begab. Mit etwas Glück, Charme und ein paar Lügen erhielt sie Zugang zu exklusiveren Clubs und Parties, wo sie erste Kontakte und oberflächliche Freundschaften knüpfte. Bei einer dieser Parties lernte sie schon bald den 12 Jahre älteren Thomas Winters kennen, den Manager einer Schauspielagentur, den sie nach eineinhalb Jahre heiratete. Aus Adinas Traum wurde jedoch selbst trotz ihrer Ehe nichts.

Nachdem ihr Mann frühzeitig gestorben war, indem er bei einem Hausunfall ums Leben kam, erbte sie einen Teil seines Vermögens und war so in der Lage, sich nach seinem Tod über Wasser zu halten und einige Zeit später als Personal Trainer für die Reichen und Schönen selbstständig zu machen. Diesen Job und ihre Kontakte nutzte sie jahrelang für das Sammeln von Informationen für allerhand zahlende Parteien, während sie sich in ihrer Freizeit am liebsten ins Nachtleben L.A.s begibt und unter Menschen mischt - sowohl zu ihrem eigenen Vergnügen als auch für die Erfüllung von Aufträgen.

Seit mehreren Jahren schon war sie Ghoul von Santiago de Valencia, den sie noch während ihrer Ehe kennen lernte. Das Verhältnis zwischen den beiden ist sehr innig, jedoch handelt es sich dabei nicht um eine Liebschaft, auch wenn es manchmal nach außen den Anschein haben mag. Sie hängt an ihm, fürchtet aber eine Bindung im klassischen Sinne. Da sie außerdem in ihrer eigenen Illusion lebt, gänzlich Herrin über ihr eigenes Handeln zu sein, genießt sie die Vorteile des Blutes und ihre soziale Position und macht sich nichts aus der Abhängigkeit, solange sie ihren Spaß haben kann.


Verhältnis zu anderen Menschen:

Zu ihrer Familie hat sie wenig Kontakt: Nach dem heftigen Streit mit ihrem Vater vor ihrer Auswanderung hat sie kaum ein Wort mit ihm gesprochen. Als gläubiger und strenger Mensch hält er nichts von ihrem Lebensstil und sieht es eher als Schande an, dass sein einziges Kind keine Karriere mit Ansehen verfolgen wollte.
Zu ihrer Mutter hält sie jedoch noch Kontakt, wenn auch nicht häufig - höchstens einmal im Jahr persönlich und sonst gelegentlich telefonisch. Adinas Mutter bereut das Zerwürfnis zwischen ihrem Mann und ihrer Tochter und wünscht sich nichts lieber als ein intaktes Familienleben - und da Adina keine Geschwister hat am liebsten sogar noch mit Enkeln.
Adinas Onkel mütterlicherseits arbeitet im israelischen Konsulat in Chicago und hat es Adina ermöglicht, in die USA auszuwandern, indem er seine Beziehungen hat spielen lassen. Gelegentliche Besuche bei ihm während Adinas Kindheit und Jugend hatten ihre Träume von Ruhm und Reichtum in den USA erst erweckt. Hier beschränkt sich der Kontakt jedoch auch zumeist nur auf Telefonate zu Geburtstagen.

Kontakte zu ihrer angeheirateten Familie pflegt sie gar nicht, denn Thomas' ältere Schwester Lydia hielt schon während seiner Lebzeiten nicht viel von Adina, da sie die Ehe für eine Green-Card-Ehe hielt und Adina für einen Gold digger. Als Adina nach Thomas' Tod auch noch einen Teil seines Vermögens erbte, äußerte sie diese Feindseligkeiten erstmals offen. Adina wies diese Anschuldigungen natürlich stets von sich und geht Lydia am liebsten aus dem Weg.
Nach oben Nach unten
 
Adina Winters
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Vampire The Masquerade :: Los Angeles 1999 - Intime :: Spielercharaktere-
Gehe zu: